Mitgliedschaft

Gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann helfen Sie uns, seien Sie mit dabei – werden Sie Mitglied! Um gute Arbeit leisten zu können, sind wir auf die Jahresbeiträge unserer Mitglieder angewiesen. Mitglied werden kann wirklich jeder. Sie müssen weder selbst betroffen sein noch Angehöriger von einem/einer Erkrankten sein.
Alle Details dazu stehen in unserer Satzung.

Satzung

Oder wollen Sie die DNG erst näher kennenlernen? Das freut uns natürlich auch! Wir sind offen für jeden, der sich für das Thema interessiert: Betroffene, Angehörige, Mediziner… oder auch einfach Menschen, die helfen wollen. Bei den Treffen unserer Selbsthilfegruppen können Sie sich etwa ein gutes Bild von unserer Arbeit machen.
Infos dazu finden Sie auf unserer SHG-Karte.

SHG-Karte

DAS SIND UNSERE MITGLIEDSCHAFTEN:

Einzelmitgliedschaft:

Mitgliedschaft einer einzelnen Person, egal welchen Alters. (50 Euro pro Jahr.)

Familienmitgliedschaft:

In häuslicher Gemeinschaft lebende Partner inklusive aller ihrer mit ihnen im Haushalt lebenden Kindern bis zur Vollendung deren 18. Lebensjahres. (75 Euro pro Jahr.)

Ehe- oder Paarmitgliedschaft:

Zwei in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen, egal ob verheiratet oder in eheähnlicher Gemeinschaft. (75 Euro pro Jahr.)

Ermäßigter Sozialbeitrag:

Kann auf Antrag gewährt werden, nähere Informationen zu den Voraussetzungen sind im Büro nachzufragen. (25 Euro pro Jahr.)

Wecker-Abo: Für Mediziner, Therapeuten, Wissenschaftler, Praxen oder soziale Einrichtungen gibt es zusätzlich die Möglichkeit, nur unsere Vereinszeitschrift „Der Wecker“ zu abonnieren, die zweimal jährlich veröffentlicht wird. (10 Euro pro Jahr.)

Sie sind bereit?

Das ist wunderbar – herzlich willkommen! Sie müssen nur den Antrag auf die Mitgliedschaft bei der DNG ausfüllen und an unser Büro schicken (die Adresse finden Sie auf dem Antragsformular).

Antragsformular